Vorträge

Kurzer Vortrag anlässlich der Abschlussfeier des 10. Jahrgangs der FER in der Thomaskirche in Hamm

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler!

Beginnen möchte ich meine kurze Rede mit der Eröffnungssure des Korans.

Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen!
(Aller) Lobpreis und Dank sei Gott, dem Herrn der Welten. Dem Sich Erbarmenden, dem Barmherzigen, Dem Herrscher am Tage des Gerichts. Dir allein dienen wir, und Dich allein bitten wir um Hilfe. Weise uns den geraden Pfad, Den Pfad derer, denen Du Gnade erwiesen hast, die nicht (Deinem) Zorn verfallen sind, noch derjenigen, die irregehen. (1:1-7)

Wir haben uns hier in der Thomaskirche versammelt, anlässlich der Abschiedsfeier des 10. Jahrgangs der Friedrich Ebert-Realschule. Es freut mich sehr und ich finde es besonders wichtig, dass zum ersten Mal auch muslimische Schülerinnen und Schüler und Eltern an so einer Feierlichkeit hier in der Kirche teilnehmen. Dies hat einen symbolischen Wert. Religiöse Orte sind Orte der Zusammenkunft und der Einkehr.

Religion, Kultur, Sprache sollten kein Grund für Trennung und Spaltung in der Gesellschaft sein. Ich glaube, der türkische Mystiker und Volksdichter Yunus Emre, der im 13. Jahrhundert lebte, hatte Recht, als er sagte: „Wir lieben das Geschaffene um des Schöpfers willen.“

Liebe Schülerinnen und Schüler, ihr steht jetzt am Anfang eines neuen Lebensabschnitts. Es warten Herausforderungen auf euch, und ihr werdet wichtige Entscheidungen treffen müssen. Das ist nicht immer einfach. Lasst euch daher von einem mitfühlenden Verstand, und einem vernünftigen Herzen leiten. Wenn ihr euch fragt: Was ist euch wichtig im Leben? Eine erfolgreiche Karriere? Ein guter Mensch zu sein? Ein glückliches Leben? Eine harmonische Familie? Dann sollte die Antwort kein „entweder oder“ sein. Im Koran heißt es: „Der Mensch bekommt nur das, wofür er sich anstrengt.“ Das gilt natürlich für alle Lebensbereiche.

Erfolg zu haben ist zwar schön, bedeutet aber noch lange nicht, dass er auch glücklich und zufrieden macht. Wichtig ist meines Erachtens, das Leben mit all seinen Facetten und Höhen und Tiefen zu meistern. Eine hilfreiche Orientierung in diesem Sinne bieten uns universelle, menschliche Werte, die auf dem Glauben basieren. Mögen euch Aufrichtigkeit, Respekt, Menschlichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Ehrlichkeit, Nächstenliebe, Mitleid und Geduld treue Weggefährten sein. Auf dass euch die harten Entscheidungen im Leben leicht fallen werden!

Ich wünsche euch allen eine gesunde, ertragreiche Zukunft!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Muhammet Mertek

Letzte Aktualisierung: 11. Januar 2017
Zur Werkzeugleiste springen